Mixed Feelings – Naranjito

Der Naranjito ist mein Versuch eines New Orleans Fizz, also eines Fizzes mit Cointreau als Süßungsmittel. Orangen sind das Thema, weil ich noch eine übrig hatte und es wurde ein Fizz, weil es ein heißer Tag war. Eigentlich hatte ich mit dem Mojito angefangen und daran herumgeschraubt, bis ich irgendwann bemerkt habe, dass ich ganz wo anders angekommen war. C’est la vie. Denke ich.

How To:

30ml frisch gepresster Limettensaft

20ml Cointreau

15ml Simple Syrup

60ml weißer Rum

Ein Dash Orange Bitters

Ein paar Tropfen Orangenblütenwasser

Mit Eis shaken, auf Eis in ein Collins-Glas strainen

Mit hoch carboniertem Mineralwasser toppen

Mit Orangenzeste garnieren und mit Strohhalm servieren

Genusspotential:

Der Grundgedanke war, die Minze im Mojito gegen Orange auszutauschen, indem ich simple Syrup durch Cointreau ersetzt und Orangenblütenwasser, Orange Bitters und Orangenzeste implementiert habe, um es citrussiger zu machen und dadurch frischer. Hat’s funktioniert? Hat nicht funktioniert. Ich vermute, der Cointreau ist für ‚frisch‘ einfach nicht zu haben.

Zwar hat es dieser Drink nicht in meine Standards geschafft, aber er ist trotzdem recht interessant und nicht schlecht. Vielleicht kann ich ihn einfach nicht genießen, weil er nicht nach Plan funktioniert hat. Vielleicht ist er tatsächlich unwahrscheinlich-gourmet-deluxe-superlecker. Ich werde es wohl nie erfahren…

Eine Sache muss ich allerdings loswerden: Auf den letzten Schluck achten! Er ist eine sehr leckere Überraschung und es wert, den Drink dafür zu machen.

______________________________________

The Naranjito is my take on the New Orlean Fizz, a Fizz with Cointreau as a sweetening agent. The theme is Oranges, because I had one left and it’s a Fizz because it was a hot day. I actualy started with the Mojito and worked it up, just to realize in the end, that I had  arrived somewhere else.  That’s pretty much life I guess…

How To:

1 oz freshly squeezed lime juice

3/4 oz cointreau

1/2 oz simple syrup

2 oz white rum

dash orange bitters

few drops of orange flower water

shake up with ice, strain over ice in a big collins glass

top of with seltzer

garnish with a orange twist

serve with a straw

Enjoyabilitential:

Well, the basic thought was to change the mint in the mojito against orange, substituting simple syrup with Cointreau and implementing Orange Bitters, orange flower water and an orange zest, to make it more citrusy and thereby fresher. Unfortunatly that didn’t work out as planned. I guess that the Cointreau just doesn’t do fresh.

Though it isn’t a drink that made it in my rotation, it’s still quite interesting and not bad. Perhaps I just can’t appreaciate the drink because it failed my intentions. Perhaps it’s actualy very delicious. I don’t know.

But one thing I do have to say: Pay attention to the last sip – it’s a realy tasty supprise. In my experiance, it’s worth to make the drink for.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: