Cannelloni mit Spinat/Ricotta/Lachs-Füllung

Ein Lehrstück in Sachen triggern von Erinnerungen:
Sommer 2011, Mailand. 35°C in der Nacht. Mein österreichischer Freund und ich haben aufeinanderfolgend zwei großartige Ideen: 1. Wir machen Erdbeerdaiquiris.  2. Danach gehen wir einkaufen und kochen was.
Leider führte 1. dazu, dass weder er noch ich uns an 2. wirklich erinnern konnten. Was sich anhand der Quittung und der rauchenden Trümmer, die mal eine Küche gewesen waren, rekonstruieren ließ war, dass wir scheinbar irgendwas mit Cannelloni und Spinat, Lachs, Ricotta und Bechamel gekocht haben. Diverse Sprachnachrichten auf den Mailboxen lange nicht mehr getroffener Bekannter deuteten an: es muss gemundet haben. Da jedoch meine Zeit in Italien spärlich gesät und es noch so viele weitere Daiquirivariationen zu testen galt, blieb keine Möglichkeit weiter zu recherchieren.

Sprung: Februar 2016. Herr Grau drückt mir eine geräucherte Lachshälfte in die Hand und wünscht: „viel Spaß!“. Beim Durchschneiden des Vakuumbeutels und den dabei freiwerdenden Düften bricht eine Flutwelle von Bildern über mich herein. Ich kam einige Stunden später in Embryonalstellung  auf dem Boden liegend wieder zu mir. Die Frau glaubte schon an etwas Ernstes. Leider blieb mir keine Zeit für lange Erklärungen – ich stürzte zum Markt! Folgendes galt es zu erstehen:

  • Cannelloni
  • Ricotta
  • frischer Spinat
  • Lachs
  • Zitrone
  • Butter
  • Milch
  • Mozzarella
  • Mehl

Ohne Umschweife ans Werk: Lachs mit Spinat und Ricotta zu einer guten Masse vermischen. Vorsichtig mit Salz, Pfeffer und Zitrone abschmecken. Béchamelsauce kochen. Ich gebe auch dieser gerne auch eine Zitronennote (Zucker nicht vergessen!), alternativ kann man auch Muskat beimengen. Die Cannelloni mit der Lachsmasse füllen und in ein einer Auflaufform in Béchamel vom Stapel lassen, außerdem übergießen und mit Käse bestreuen. Im Ofen bei 200° etwa 45 Minuten köcheln lassen bis alles ansprechend aussieht.

Der aufmerksame Leser bemerkt sicherlich, dass ich Anfangs von Räucherlachs schrob, doch ach, das Rezept empfiehlt Lachs, Natur. Es zeigte sich, dass Räucherlachs durch seinen Geschmack alle andern Geschmäcker überdeckt und daher nur für Fortgeschrittene empfehlenswert ist.

Lecker! Und im Geiste textlicher Redundanz: viel Spaß!

Advertisements

Eine Antwort to “Cannelloni mit Spinat/Ricotta/Lachs-Füllung”

  1. Einmal für mich. Morgen mittag 1 Uhr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: